Cytisin

Cytisin ist ein aus einer Pflanze gewonnenes Molekül, das seit Jahrzehnten (1967) in osteuropäischen Ländern als Mittel gegen das Rauchen verwendet wird. Neuere randomisierte Studien haben gezeigt, dass es sich um einen wirksamen und sicheren Wirkstoff handelt. Cytisin ist ein natürlich vorkommendes Alkaloid, das in vielen Pflanzen der Familie der Fabaceae vorkommt.

Cytisin wird hauptsächlich aus Laburnum (Laburnum anagyroides oder Cytisus laburnum L.) gewonnen, einer Pflanze, die auch als „falscher Tabak“ bekannt ist.

cytisin - tabex

Die Geschichte

Cytisin ist ein Molekül, das seit 50 Jahren zur Raucherentwöhnung eingesetzt wird. Seine Wirkung ist der von Nikotin ähnlich. Während des Zweiten Weltkriegs wurden die Blätter dieses Strauchs als Tabakersatz verwendet, so dass russische Soldaten sie als „falschen Tabak“ bezeichneten.

Bereits 1978 stellten die Zigarettenhersteller fest, dass Cytisin die Substanz mit der ähnlichsten pharmakologischen Wirkung wie Nikotin ist. Cytisin ist ein alpha4-beta2-Nikotinrezeptor-Agonist und wird heute unter den Namen Tabex®, Desmoxan® und seit kurzem auch Cravv® vermarktet.

Dieses Molekül ist seit den 1960er Jahren in den osteuropäischen Ländern für seine Wirksamkeit in der Raucherentwöhnungstherapie bekannt und wurde dort untersucht. Im Jahr 2011 veröffentlichte das New England Journal of Medicine eine Studie, die die tatsächliche Wirksamkeit von Cytisin bei der Behandlung der Rauchersucht bestätigte.

In der Folge wurden zahlreiche weitere Studien durchgeführt, bis hin zu den jüngsten, 2015 veröffentlichten Studien, die zeigen, dass eine Cytisin-Behandlung sogar wirksamer sein kann als eine klassische Nikotinersatztherapie.

Ein weiterer Punkt, der für Cytisin spricht, ist der wirtschaftliche Aspekt. Cytisin kostet nämlich deutlich weniger als andere Therapien, die üblicherweise zur Behandlung des Rauchens eingesetzt werden. Man schätzt, dass die Kosten für eine Cytisin-Behandlung fünf- bis zehnmal niedriger sind als die Kosten für eine Nikotinersatztherapie.

Heute wird Cytisin in 18 Ländern vermarktet, insbesondere in osteuropäischen Ländern unter dem Namen Tabex®. In Kanada ist es erst seit August 2017 als Phytotherapeutikum unter dem Namen Cravv® frei verkäuflich.

cytisin - tabex

Wie wirkt es?

Cytisin ist ein partieller Agonist der α4β2-Nikotinrezeptoren im Gehirn (dieselben Rezeptoren, an die sich das Nikotin aus dem Tabakrauch bindet) und hat eine nikotinähnliche Wirkung, indem es an diese Rezeptoren bindet.

Folglich ist Cytisin nicht nur in der Lage, die typischen Nikotinentzugssymptome bei der Raucherentwöhnung stark zu verringern, sondern auch das durch das Rauchen hervorgerufene Gefühl der Freude und Befriedigung in den ersten Tagen der Behandlung, in denen das Rauchen noch erlaubt ist, zu verringern und manchmal ganz zu beseitigen.

Behandlung und Dosierung

Die Raucherentwöhnungsbehandlung mit Tabex® kostet 5 bis 10 Mal weniger als transdermale Pflaster oder Nikotinkaugummi für den gleichen Zeitraum/Behandlung (ca. 90 Fr. für eine Packung mit 100 Tabletten, d.h. 25 Tage Therapie). Jede Tabex®– oder Desmoxan®-Tablette enthält 1,5 mg Cytisin.

Die Behandlung dauert etwa 25 Tage, und gemäss den Angaben des Herstellers ist es notwendig, das Rauchen bis zum fünften Tag der Behandlung einzustellen. In der Regel beginnt man in den ersten drei Tagen der Behandlung mit der Einnahme von 1,5 mg des Arzneimittels sechsmal am Tag. Danach wird die Tagesdosis schrittweise verringert nach dem folgenden, vom Hersteller empfohlenen Schema:

  • 1. bis 3. Tag: 6 Kapseln pro Tag;
  • 4. bis 12. Tag: 5 Kapseln pro Tag;
  • 13. bis 16. Tag: 4 Kapseln pro Tag;
  • 17. bis 20. Tag: 3 Kapseln pro Tag;
  • 21. bis 25. Tag: 1-2 Kapseln pro Tag.

In den ersten Tagen können Sie ein unangenehmes Gefühl, Übelkeit, Erbrechen usw. verspüren. In diesem Fall ist es besser, mit der Einnahme von Cytisin etwas langsamer zu beginnen:

  • Tag 1: 2 Kapseln pro Tag;
  • Tag 2: 3 Kapseln pro Tag;
  • Tag 3: 4 Kapseln pro Tag;
  • 4. Tag: 5 Kapseln pro Tag;
  • 5. bis 7. Tag: 6 Kapseln pro Tag;
  • 8. bis 15. Tag: 5 Kapseln pro Tag;
  • 16. bis 19. Tag: 4 Kapseln pro Tag;
  • 20. bis 30. Tag: 3 Kapseln pro Tag.

Dies sind jedoch allgemeine Angaben des Herstellers zur Einnahme von Cytisin und ersetzen nicht den ärztlichen Rat, der immer eingeholt werden sollte.

Dank Cytisin gelingt es schätzungsweise 30 bis 70 % der Raucher, mit dem Rauchen aufzuhören, ohne dass es zu unangenehmen Entzugserscheinungen kommt.

Warnhinweise

Obwohl Cytisin ein gut verträgliches Molekül ist, sollte es bei Patienten, die an bestimmten Krankheiten leiden, mit großer Vorsicht verabreicht werden, wie z. B.:

  • Nebennierenkrebs;
  • Schizophrenie;
  • chronischer Herzinsuffizienz;
  • Hyperthyreose;
  • Diabetes mellitus;
  • zerebrovaskuläre Erkrankungen;
  • gastroösophagealer Reflux;
  • Magengeschwüre und/oder Zwölffingerdarmgeschwüre in Remission;
  • Nieren- und/oder Leberinsuffizienz.

Darüber hinaus muss Cytisin bei Patienten unter 18 Jahren und bei älteren Patienten über 65 Jahren mit Vorsicht verabreicht werden.

Nebenwirkungen

Cytisin wird in therapeutischen Dosen in der Regel gut vertragen, kann aber dennoch Nebenwirkungen verursachen, die allerdings nicht bei allen Patienten auftreten. Zu den wichtigsten Nebenwirkungen, die nach der Einnahme hoher Dosen von Cytisin berichtet wurden, gehören:

  • Kopfschmerzen;
  • Sodbrennen;
  • Übelkeit;
  • Erbrechen;
  • Verdauungsstörungen;
  • Schwindel;
  • Muskelschwäche;
  • Tachykardie.

Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit: Wegen der möglichen Schädigung des Fötus oder des Kindes wird die Anwendung von Cytisin bei Schwangeren und stillenden Müttern nicht empfohlen.

Kontraindikationen

Die Verwendung von Cytisin ist in den folgenden Fällen kontraindiziert:

  • bei Patienten mit bekannter Überempfindlichkeit gegen Cytisin selbst;
  • bei Patienten, die in der Vergangenheit an einer Herz-Kreislauf-Erkrankung gelitten haben;
  • bei Patienten, die einen Myokardinfarkt erlitten haben;
  • bei Patienten mit Bluthochdruck Grad II und III;
  • bei Patienten mit fortgeschrittener Atherosklerose;
  • bei Patienten mit instabiler Angina pectoris;
  • bei Patienten, die an Herzrhythmusstörungen leiden;
  • bei Patienten mit Asthma;
  • bei Patienten mit Lungenödemen;
  • bei Patienten mit Magengeschwüren und/oder Zwölffingerdarmgeschwüren in der akuten Phase;
  • während der Schwangerschaft;
  • während der Stillzeit.

Quellen und Referenzen

  • Inc Zpharm. Now available: new over-the-counter natural product promises to make quitting smoking easier for millions of Canadians. eNewswire News Room. Published 8 July 2017 (accessed 29 September 2018).
  • Hajek P, McRobbie H, Myers K. Efficacy of cytisine in helping smokers quit: systematic review and meta-analysis. Thorax. 2013 Nov;68(11):1037-42 . Epub 2013 Feb 12. PMID: 23404838
  • Tutka P, Vinnikov D, Courtney RJ, Benowitz NL. Cytisine for nicotine addiction treatment: a review of pharmacology, therapeutics and an update of clinical trial evidence for smoking cessation. Addiction. 2019 Nov;114(11):1951-1969. doi: 10.1111/add.14721 . Epub 2019 Jul 19. PMID: 31240783
  • Zatonski, Witold & Janik-Koncewicz, Kinga & Stępnicka, Zuzanna & Zatońska, Katarzyna & Połtyn-Zaradna, Katarzyna & Herbec, Aleksandra. (2020). History of smoking cessation treatment in Poland – the strengthening role of cytisine as the most effective and safe pharmacotherapy. Journal of Health Inequalities. 6. 116-123. 10.5114/jhi.2020.102969 .
  • Courtney RJ, McRobbie H, Tutka P, Weaver NA, Petrie D, Mendelsohn CP, Shakeshaft A, Talukder S, Macdonald C, Thomas D, Kwan BCH, Walker N, Gartner C, Mattick RP, Paul C, Ferguson SG, Zwar NA, Richmond RL, Doran CM, Boland VC, Hall W, West R, Farrell M. Effect of Cytisine vs Varenicline on Smoking Cessation: A Randomized Clinical Trial. JAMA. 2021 Jul 6;326(1):56-64.
  • Walker N, Smith B, Barnes J, Verbiest M, Parag V, Pokhrel S, Wharakura MK, Lees T, Cubillos Gutierrez H, Jones B, Bullen C. Cytisine versus varenicline for smoking cessation in New Zealand indigenous Māori: a randomized controlled trial. Addiction. 2021 Mar 24. doi: 10.1111/add.15489 . Epub ahead of print. PMID: 33761149
  • Nides M, Rigotti NA, Benowitz N, Clarke A, Jacobs C. A Multicenter, Double-blind, Randomized, Placebo-controlled Phase 2b Trial of Cytisinicline in Adult Smokers (The ORCA-1 Trial). Nicotine Tob Res. 2021 Apr 13:ntab073. doi: 10.1093/ntr/ntab073 . Epub ahead of print. PMID: 33847362
  • Pastorino U, Ladisa V, Trussardo S, Sabia F, Rolli L, Valsecchi C, Ledda RE, Milanese G, Suatoni P, Boeri M, Sozzi G, Marchianò A, Munarini E, Boffi R, Gallus S, Apolone G. Cytisine Therapy Improved Smoking Cessation in the Randomized Screening and Multiple Intervention on Lung Epidemics Lung Cancer Screening Trial. J Thorac Oncol. 2022 Jul 28:S1556-0864(22)00346-X. doi: 10.1016/j.jtho.2022.07.007 Epub ahead of print. PMID: 35908731
  • Walker N, Howe C, Glover M, McRobbie H, Barnes J, Nosa V, Parag V, Bassett B, Bullen C. Cytisine versus Nicotine for Smoking Cessation. N Engl J Med 2014.
    Leaviss J, Sullivan W, Ren S, Everson-Hock E, Stevenson M, Stevens J, et al. What is the clinical effectiveness and cost effectiveness of cytisine compared with varenicline for smoking cessation: a systematic review and economic evaluation?. Health Technol Assess 2014;18(33)
  • Hajek P, McRobbie H, Myers K. Efficacy of cytisine in helping smokers quit: systematic review and meta-analysis Thorax 2013;68:1037-1042
  • West R, Zatonski W, Cedzynska M, Lewandowska D, Pazik J, Aveyard M, Stapleton J. Placebo-Controlled Trial of Cytisine for Smoking Cessation, The New England Journal of Medicine 365;13 nejm.org 1200 september 29, 2011
  • Etter JF. Cytisine for Smoking Cessation A Literature Review and a Meta-analysis, Arch Intern Med. 2006;166:1553-1559
  • Etter JF, Lukas RJ, Benowitz NL, West R, Dresler CM. Cytisine for smoking cessation: A research agenda, Drug and Alcohol Dependence 92 (2008) 3–8
  • Zatonski W, Cedzynska M, Przewozniak E, Karpinska D, Lewandowska E, Pstrucha J, Jonska J, Surowinska J, Wojciechowska U, Jaworski M. An open label observational study of herbal cytisine (Tabex) as an aid to smoking cessation. Poster presented at the conference of the Society for Research on Nicotine and Tobaco, Prague, March 20-23, 2005.
  • Forrester RM. “Have you eaten laburnum?, Lancet 1979; 1: 1073
  • Barlow RB, McLeod LJ. Some studies on cytisine and its methylated derivatives. Br J Pharmacol 1969; 35: 161-74.
  • Coe J. W., Brooks P. R., Vetelino M. G., Wirtz M. C., Arnold E. ,. Varenicline: an α4β2 nicotinic receptor partial agonist for smoking cessation. J Med Chem 2005; 48:3474–7.50
    Rollema H., Shrikhande A., Ward K. M., Tingley F. D. III, Coe W ., O’NeillB. T. et al. Pre-clinical properties of the α4β nicotinic acetylcholine receptor partial agonists varenicline, cytisine and dianicline translate to clinical efficacy for nicotine dependence. Br J Pharmacol 2010; 160:334–45

JETZT KAUFEN